Rezepte

Rote-Bee­te: Wun­der­vol­le rote Knol­le

In mei­nen vor­he­ri­gen Bei­trä­gen habe ich dir bereits die beson­de­ren Vor­zü­ge von ent­zün­dungs­hem­men­den Lebens­mit­teln gezeigt. Theo­re­ti­sche Infor­ma­tio­nen Schön und Gut, aber was kannst du jetzt mit die­sen anfan­gen ? In mei­nem Blog wirst du regel­mä­ßig auf tol­le und ein­fa­che Rezep­te sto­ßen, die dir zei­gen, wie du die­se ver­ar­bei­ten kannst.

Begin­nen möch­te ich heu­te mit der Roten-Bee­te. Von Eini­gen gehasst, von vie­len geliebt, besticht die­se durch ihre Fül­le an guten Inhalt­stof­fen.

Was macht sie so beson­ders ?

Neben vie­ler­lei Vit­ami­nen (A,C,B) lie­fert sie auch eine gro­ße Men­ge an Mine­ra­li­en wie bei­spiels­wei­se Eisen. Wei­te­re Kom­po­nen­ten der Knol­le sind Betain, wel­ches gut für die Herz­ge­sund­heit ist, sowie Antho­cya­ne, die vor Krebs schüt­zen sol­len.

 

Da vie­le es abschre­ckend fin­den Rote-Bee­te Saft zu trin­ken oder die Knol­le eher schwie­rig in ihren Spei­se­plan inte­grie­ren kön­nen, möch­te ich dir heu­te zwei ganz ein­fa­che und lecke­re Rezep­te mit die­ser Powerknol­le prä­sen­tie­ren. Wie wäre es mal mit einem Tört­chen ;-?

 

Zuta­ten für das Rote-Bee­te-Apfel-Ret­tich Tört­chen (vegan + glu­ten­frei):

1 x Mit­tel­gro­ße vor­ge­koch­te Rote-Bee­te Knol­le

1 x Mit­tel­gro­ßen Apfel (wäh­le am bes­ten eine Sor­te, die etwas säu­er­lich ist z.B. Gran­ny Smith)

1 x Mit­tel­gro­ßen schwar­zen Ret­tich ( die­ser ist inten­si­ver im Geschmack, als der wei­ße)

3 Tee­löf­fel Meer­ret­tich

1–2 Tee­löf­fel vega­ne Creme Frai­che

Etwas Pflan­zen­milch für eine geschmei­di­ge­re Kon­sis­tenz

Etwas Zitro­nen­saft

Salz, Pfef­fer

Wal­nüs­se für die Gar­ni­tur

 

Zube­rei­tung:

Ret­tich, Apfel und Rote-Bee­te in dün­ne Schei­ben hobeln bzw. schnei­den und abwech­selnd unter Zuga­be der Meer­ret­tich-Creme schich­ten. Zum Schluss mit Wal­nüs­sen gar­nie­ren.

 

 

 

Oder viel­leicht doch Lust auf was lecke­res aufs Brot ??

 

Zuta­ten für den Rote-Bee­te-Ret­tich Auf­strich (vegan + glu­ten­frei):

1 x Mit­tel­gro­ße vor­ge­koch­te Rote-Bee­te Knol­le

1 x Mit­tel­gro­ßen wei­ßen Ret­tich

Salz, Pfef­fer, etwas fri­schen Knob­lauch

 

Zube­rei­tung:

Ret­tich und Rote-Bee­te rei­ben und mischen. Mit Salz, Pfef­fer und Knob­lauch wür­zen. Da der hel­le Ret­tich sehr mild ist, kann man die­sen in fei­ne Schei­ben hobeln und auf den Auf­strich geben.

 

 

Ich hof­fe, ich konn­te dir die posi­ti­ven Eigen­schaf­ten die­ser Knol­le schmack­haft machen und dir Anre­gun­gen für dein nächs­tes Gericht geben.

 

Du hast die Wahl

 

Clau­dia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.